QDF: Was bedeutet Query deserves Freshness?

von Ludwig am Januar 10, 2011

Inspiriert durch Jens Post zur aktuellen SEO House habe ich zu dem Thema mal ein paar Infobrocken zusammengefasst, die mir beim Querlesen begegnet sind. Was also verbirgt sich hinter dem Buzzword Query deserves Freshness?

Kurz umrissen: eine Veränderung der SERPs (Suchergebnis-Seiten) bei Trafficpeaks, sprich sprunghaft ansteigendes Suchvolumen, z.B. durch ein aktuelles Ereignis. Das kann die “normalen” Platzierungen in einer SERP zum betreffenden Keyword gehörig durchwirbeln. Warum das so ist, zeigen sehr anschaulich die folgenden Beispiele:

Ausführliche Analyse, wie sich bei Trafficpeaks die SERPs ändern, Beispiel „Wahlen“:

„Steigt der Traffic an, tauchen plötzlich Seiten mit News-Charakter auf guten Positionen auf, obwohl diese weder über eine Historie noch über Backlinks verfügen.

Ist das Trafficpeak zu Ende, ist auch das beschriebene Phänomen zu Ende.“

http://www.seo-united.de/blog/statistik/news-range-bei-trafficpeaks.htm

Ebenfalls interessanter Beitrag dazu, am Beispiel „Public Viewing Hamburg“:

„Im Falle von “Public Viewing Hamburg” waren während der WM starke Bewegungen in den Suchergebnissen zu beobachten. Mehrmals pro Tag änderte sich die Reihenfolge der Treffer und Seiten zur EM 2008 verschwanden irgendwann komplett aus der Top 10. Ich gehe stark davon aus, dass die Analyse des Nutzerverhaltens hierbei eine große Rolle gespielt hat.“

http://www.seo-strategie.de/blog/ranking-von-suchergebnissen-bei-aktuellen-ereignissen/1482.html

Kurzer Einblick wie man bei Google arbeitet und also möglicherweise auf solche Sachen kommt:

„Jeder der rund 10.000 Google-Mitarbeiter hat Zugriff auf das „Buganizer“-System und kann Fehler in Suchergebnissen dort hinterlegen.

Dies geschieht etwa hundertmal pro Tag und wird von Singhal, der übrigens (Büro)-Kollege von Mighty Cutts ist, ausgewertet und bei genügend ähnlichen Beschwerden entsprechend behandelt.“

http://www.sistrix.de/news/615-ein-blick-in-das-herz-von-google.html

Noch ein letzter Link zum Thema Trafficbaits in Blogs:

http://www.tagseoblog.de/traffic-bait-ereignis-seo-fachblog-bonus

Zusammengefasst sieht das für mich so aus:

Bei Trafficpeaks gelten offensichtlich nicht die normalen Rankingsignale, stattdessen dominieren die Kriterien

  1. Aktualität (z.B. häufigere Aktualisierung, wenn QDF-Flag gesetzt)
  2. ggf. auch Nutzerverhalten / Verweildauer der Nutzer („Information retrieval based on historical data“)

Das führt zu starken Änderungen an den betr. SERPS während des Events, ist der Trafficpeak vorbei, kehrt Google oft fast vollständig zur alten SERP zurück.

In diesem Zusammenhang empfohlen, diese SEOMOZ Whitebord Friday-Folge zum Thema:

SEOmoz Whiteboard Friday – Query Deserves Freshness from Scott Willoughby on Vimeo.

SEO und Online-Marketing für redaktionelle Inhalte

Contentdriven.de ist ein Blog zum Thema Suchmaschinen-Optimierung und Online-Marketing für redaktionelle Inhalte und Nachrichten-Portale. Schwerpunkt-Themen sind SEO für Redakteure und die Optimierung für Google News. Wer schreibt hier? Mehr über den Autor erfahren.

 RSS-Feed abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: